NEUER KANGOO RAPID IST „VAN OF THE YEAR 2022“

Begehrte Auszeichnung durch 24 europäische Fachjournalisten

Der neue Renault Kangoo Rapid ist „Van of the Year 2022” und hat damit die begehrteste Auszeichnung für leichte Nutzfahrzeuge in Europa gewonnen. Eine aus 24 europäischen Fachjournalisten bestehende Jury stimmte für die dritte Generation des erfolgreichen Lieferwagens. Der Renault Kangoo Rapid errang den Sieg zusammen mit dem neuen Mercedes-Benz Citan als bestes Modell unter 14 leichten Nutzfahrzeugen, die in den letzten zwölf Monaten auf den Markt gekommen sind.

„Wir danken der Jury für die Wahl des brandneuen Renault Kangoo Rapid zum ,International Van of the Year 2022´. Die Auszeichnung macht unsere Teams stolz, denn sie belohnt ihren Einsatz bei der Entwicklung und Herstellung unseres Transporters, der mit einzigartigen Innovationen den Alltag unserer Kunden erleichtert. Gleichzeitig ist der Preis eine Anerkennung für die 120-jährige Innovationskraft und das Know-how von Renault im Segment der leichten Nutzfahrzeuge“, sagte Mark Sutcliffe, Senior Vice President, LCV Business Unit, Group Renault.

Den Wettbewerb „International Van of the Year“ gibt es seit 1992. Renault war vor der Wahl des Kangoo Rapid bereits dreimal erfolgreich: 1998 errang der Master die Trophäe, 2002 war der Trafic siegreich und 2012 holte der batteriebetriebene Kangoo Z.E. den ersten Platz.

DRITTE GENERATION BESTICHT DURCH VIELSEITIGKEIT

Der komplett neu entwickelte Kangoo Rapid präsentiert sich als Klassenmaßstab für Vielseitigkeit unter den Kompaktlieferwagen. Zu den Innovationen zählen die 1,45 Meter breite seitliche Ladeöffnung „Open Sesame by Renault“ ohne konventionelle B-Säule sowie die intelligente Innengalerie „Easy Inside Rack“, die das Be- und Entladen so einfach wie noch nie gestalten. Darüber hinaus besticht der neue Kangoo Rapid mit wertigem Design, einem breiten Angebot an modernen Fahrerassistenzsystemen und Pkw-ähnlichem Komfort. Hinzu kommen modernstes On-Board-Infotainment sowie eine breite Auswahl an wirtschaftlichen Benzin- und Dieselmotorisierungen. Die batterieelektrische Version Kangoo E-TECH 100% Electric folgt im Frühjahr 2022, die Langversion zu einem späteren Zeitpunkt.

Renault produziert die Kangoo Familie seit 1997 im französischen Maubeuge. Der auf leichte Nutzfahrzeuge spezialisierte Standort fertigt darüber hinaus die Schwestermodelle der Marken Nissan und Mercedes-Benz sowie die elektrische Ausführung. Insgesamt rollten seit Produktionsstart 4,3 Millionen Einheiten der Kangoo Familie vom Band.

ELEKTRISCHER CITY-LIEFERWAGEN: DER NEUE RENAULT KANGOO RAPID E-TECH 100% ELECTRIC

Kompakttransporter kommt im Frühjahr 2022 auf den Markt

Mit dem neuen Kangoo Rapid E-TECH 100% Electric schreibt Renault die Erfolgsgeschichte des rein elektrischen Kompakttransporters fort: Im Frühjahr 2022 startet die Neuauflage mit effizientem Antriebspaket aus 45 kWh-Lithium-Ionen-Batterie und 90 kW starkem Elektromotor. Dazu ermöglicht das flexible Ladesystem, die Batterie des Kangoo Rapid E-TECH 100% Electric mit einer breiten Spanne von Ladeleistungen und Stromstärken zu „befüllen“. Gefertigt wird der neue City-Lieferwagen wie schon seine Vorgänger am französischen Standort Maubeuge.

Der flach bauende Lithium-Ionen-Akku mit 45 kWh Kapazität des neuen Kangoo Rapid E-TECH 100% Electric ermöglicht je nach Fahrstil, Streckenprofil und Außentemperatur eine WLTP-Reichweite von bis zu 300 Kilometern1. Der kraftvolle Elektromotor bietet mit einem maximalen Drehmoment von 245 Nm ausgezeichnetes Fahrverhalten. Den Fahrkomfort steigern weiterhin sechs Fahrprogramme, darunter ein Eco-Modus zur Reichweitenoptimierung, der die Leistungsabgabe beschränkt beiträgt. Der B-Modus ermöglicht das entspannte Ein-Pedal-Fahren. Statt das Bremspedal zu betätigen, genügt dabei in den meisten Fällen die so genannte Rekuperation. Insbesondere im Stadtverkehr, Stau und Stop-and-go-Verkehr bedeutet dies einen Komfortgewinn.

DREI LADEMODI, 150 KILOMETER REICHWEITE NACH 30 MINUTEN LADEZEIT

Der neue Kangoo Rapid E-TECH 100% Electric verfügt für das Laden mit Wechselstrom über das patentierte Batterieladesystem CHAMELEON CHARGER. Die innovative Technologie ermöglicht die Energieversorgung des Akkus mit einer breiten Spanne von Ladeleistungen und Stromstärken. Serienmäßig ist die beschleunigte Ladung an einer Drehstrom-Station (AC) mit einer Ladeleistung von 11 kW auf die komplette Ladekapazität in 4:30 Stunden möglich. Per Standardladung mit 7,4 kW Ladeleistung lässt sich die Batterie in weniger als sieben Stunden mit Energie versorgen. Darüber hinaus ist für den neuen City-Lieferwagen optional die beschleunigte Ladung an einer Drehstrom-Station (AC) mit einer Ladeleistung von 22 kW möglich, ebenso die Versorgung an Gleichstrom-Stationen mit einer Ladeleistung von bis zu 75 kW. Letztere erlaubt, dass der Kangoo Rapid E-TECH 100% Electric innerhalb von 30 Minuten ausreichend Strom für 150 Kilometer zusätzliche Reichweite laden kann.

Die Innenraumklimatisierung erfolgt im Renault Kangoo E-TECH 100% Electric besonders energiesparend: Nach dem Prinzip einer Wärmepumpe wird ein Großteil der Energie zum Heizen und Kühlen aus der Umgebungsluft statt aus der Batterie bezogen, was den Strombedarf senkt. Darüber hinaus sind auf Wunsch die Windschutzscheibenheizung, beheizbare Vordersitze und das beheizbare Lenkrad bestellbar.

VARIABLES UND GERÄUMIGES FRACHTABTEIL

Renault bietet den neuen Kangoo Rapid E-TECH 100% Electric wie bereits den Vorgänger in zwei Längenvarianten an, die das gleiche Stauvolumen und die gleiche Zuladung bieten wie ihre konventionell motorisierten Pendants: Das Frachtabteil fasst beim Kangoo Rapid E-TECH 100% Electric in der Standardlänge bis 3,9 Kubikmeter (Langversion: 4,9 Kubikmeter). Die Zuladung beträgt bis zu 600 Kilogramm (Langversion: 800 Kilogramm)1. Die Anhängelast liegt bei 1.500 Kilogramm.

Schließlich verfügt der elektrische City-Lieferwagen über die gleichen Ausstattungsdetails wie die Schwestermodelle mit Verbrennungsmotor: Dazu zählt mit „Open Sesame by Renault“ die breiteste seitliche Ladeöffnung in der Klasse der Kompakttransporter. Möglich wird dies durch die Integration der B-Säule in die Schiebetür und Beifahrertür auf der rechten Wagenseite, so dass ein einzigartig breiter Zugang zum Ladebereich entsteht. Als weitere Ladeinnovation für den Kangoo Rapid E-TECH 100% Electric wird das Easy Inside Rack erhältlich sein. Die einklappbare Innengalerie ermöglicht es, lange Gegenstände wie etwa Leitern oder Rohre oben im Fahrzeug zu transportieren, so dass der Laderaumboden für zusätzliche Fracht frei bleibt.

Hinzu kommen das Online-Multimediasystem EASY LINK, das schlüssellose Zugangs- und Startsystem Keycard Handsfree, das Easy-Life Schubfach sowie die Möglichkeit, den Innenraum zum mobilen Büro umzuwandeln. Hierzu lässt sich die Rückenlehne des mittleren Sitzes vorklappen und in eine vielseitig verwendbare Arbeitsfläche umfunktionieren.

Renault Clio Lutecia: Mit Kupfer und Komfort

Renault hat das Clio-Sondermodell Lutecia aufgelegt. Auffälligstes Merkmal der neuen Kleinwagen-Variante ist die Metallic-Sonderlackierung Black-Pearl-Schwarz, abgesetzt durch Zierelemente in Kupferoptik an Kühlergrill, Lüftungsschlitzen und Außenspiegeln. Weitere kupferfarbene Akzente finden sich an den glanzgedrehten 17-Zoll-Leichtmetallrädern, der Haifischantenne sowie den Fahrzeugflanken.

Auch der Innenraum des Clio Lutecia glänzt mit Details in Kupferoptik und dem Einsatz nachhaltiger Materialien. Die Sitzpolsterung sowie die Unterfütterung der Türen und Armaturentafel bestehen überwiegend aus holzbasierten Tencel-Fasern, deren Holz aus nachhaltig bewirtschafteten europäischen Wäldern stammt.

Zum Preisen ab 22.850 Euro verfügt der Clio Lutecia neben Klimaautomatik, dem Online-Multimediasystem Easy Link mit 9,3-Zoll-Display und der Smartphone-Integration über eine Einparkhilfe mit Rückfahrkamera und Sitzheizung für die Vordersitze. (aum)

Renault Trafic Spacenomad: Noch ein Zeltdachcamper

Ab Anfang 2022 wird der Renault Trafic Spacenomad auch in Deutschland erhältlich sein. Der Campervan mit Aufstelldach wird in zwei Längen und mit Motoren zwischen 110 PS und 170 PS angeboten werden. Das Fahrzeug wurde vom französischen Wohnmobilhersteller Pilote konzipiert, wird im Renault-Werk Sandouville hergestellt und kommt auch in Österreich, Belgien, Dänemark und Frankreich auf den Markt.

Die Ausstattung des in den Längenvarianten L1 (5,0 Meter) und L2 (5,4 Meter) angebotenen Spacenomad entspricht der in dieser Fahrzeugklasse üblichen: Küchenzeile mit zweiflammigem Kocher mit Piezo-Zündung, einer Spüle mit integriertem Wasserhahn und ein 49-Liter-Kühlschrank sowie ein freistehender Tisch für den Innen- oder Außenbereich. Die Rücksitzbank lässt sich in eine Schlafgelegenheit von 130 x 185 Zentimetern umwandeln. Ein weiteres Bett von 120 x 200 Zentimetern findet sich unterhalb des Aufstelldachs. (aum)

Renault Kangoo Rapid erleichtert den Arbeitsalltag

Mit zwei Neuerungen hilft der neue Kangoo Rapid, den Arbeitsalltag für Handwerker und Gewerbetreibende zu erleichtern. Hinter der blumigen Bezeichnung „Open Sesame by Renault“ verbirgt sich eine 1,45 Meter breite seitliche Ladeöffnung ohne störende B-Säule, durch die sich der Kompaktlieferwagen auch unter beengten Verhältnissen komfortabel be- und entladen lässt. Exklusiv für den Kangoo Rapid mit der Standardlänge (L1) von 4,49 Metern, Beifahrer-Einzelsitz und schwenkbarer Vario-Trennwand erlaubt die XXL-Ladeöffnung die Einrichtung von Werkstattwagen mit längs und quer einbaubaren Auszugregalsystemen. Zusätzlich bleibt immer noch Platz für eine Europalette auf dem Laderaumboden.

Für die Variante mit B-Säule wiederum bieten die Franzosen für beide Fahrzeuglängen die einklappbare Innengalerie „Easy Inside Rack“, mit der Ladegut von bis zu 2,0 Meter Länge in der Standardversion L1 und 2,5 Meter Länge in der Version L2 sowie 30 Kilogramm Gewicht unter dem Fahrzeugdach wie etwa Leitern, Bretter oder Rohre transportiert werden können. So lässt sich der Beifahrersitz weiter nutzen und im Frachtraum wird Platz für zusätzliches Transportgut frei. Außerdem ist die Fracht keinen Witterungseinflüssen ausgesetzt und der Kangoo Rapid kann auch in Parkhäuser und Tiefgaragen mit Höhenbeschränkung einfahren. Hinzu kommen ein besserer Diebstahlschutz, weniger Windgeräusche und kein erhöhter Kraftstoffverbrauch. (aum)

RENAULT ARKANA E-TECH HYBRID 145 MIT VORBILDLICHER EFFIZIENZ AB SOFORT LIEFERBAR

Nur 4,2 Liter Superbenzin pro 100 Kilometer

Der sportliche Crossover Renault Arkana ist ab sofort auch in der Vollhybridvariante E-TECH Hybrid 145 lieferbar. Mit einem kombinierten Verbrauch von 4,2 Liter Superbenzin pro 100 Kilometer (96 g CO2/km) setzt er neue Maßstäbe für Effizienz in seiner Klasse. Der Arkana E-TECH 145 zeichnet sich außerdem durch exzellentes Ansprechverhalten und schnelle Rekuperation beim Verzögern aus. Dank der hohen Rekuperationsleistung kann er im Stadtverkehr bis zu 80 Prozent aller Wege rein elektrisch zurücklegen.

Der E-TECH Hybrid 145 Antrieb besteht aus einem 1,6-Liter-Benzinmotor mit 69 kW/94 PS, zwei Elektromotoren mit 15 kW/20 PS und 36 kW/49 PS, einem innovativen Multi-Mode-Getriebe sowie einer Lithium-Ionen-Batterie mit 1,2 kWh Kapazität und 230 Volt Spannung. Die Systemleistung beträgt 105 kW/143 PS. Der Hauptelektromotor ist ins Getriebe integriert, dient dem Antrieb und wechselt die Fahrstufen. Das schwächere Aggregat fungiert als Startergenerator und sorgt für die ruckfreie Verbindung mit dem Verbrennungsmotor während der Fahrt. Das Multi-Mode-Getriebe des Arkana E-TECH Hybrid1451 erlaubt insgesamt 15 Fahrstufen- und Antriebskombinationen. Dank seiner kompakten Bauweise erfordert der Hybridantrieb keine Kompromisse beim Platzangebot für Fahrer und Passagiere.

Der Arkana E-TECH Hybrid 145 startet immer im Elektromodus. Je nach Einsatzbedingung beträgt die mögliche Reichweite im vollelektrischen Betrieb bis zu drei Kilometer. Die Höchstgeschwindigkeit des Arkana E-TECH Hybrid 145 liegt bei 174 km/h. Den Spurt von 0 auf 100 km/h bewältigt er in 10,8 Sekunden. Ähnlich wie beim rein elektrischen Renault ZOE ermöglicht das Hybridmodell das effizienzsteigernde Ein-Pedal-Fahren mit dem B-Modus.

Der Hybridantrieb ist für die Ausstattungen INTENS und R.S. LINE verfügbar. Nützliches Detail und Designhighlight zugleich: In der Version R.S. LINE verfügt der Arkana E-TECH Hybrid 145 über den ergonomisch optimal platzierten und formschön gestalteten Wählhebel „E-Shifter“.

1Renault Arkana: Gesamtverbrauch kombiniert (l/100 km): 5,4-4,2; CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 124-96.* Energieeffizienzklasse: B-A+.* (Werte nach Messverfahren VO [EG] 715/2007).* * Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch, den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und dem Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen“ entnommen werden, der bei allen Renault Partnern und bei der Deutschen Automobil Treuhand (DAT) unentgeltlich erhältlich ist. Der Leitfaden steht außerdem als Download zur Verfügung.

Dritte Modellgeneration des Kombivans geht an den Start

DER NEUE RENAULT KANGOO: MULTITALENT MIT MODERNSTER TECHNIK

Mit der dritten Generation des Kangoo definiert Renault das Konzept des Kombivans neu. So wie der erste Kangoo vor über 20 Jahren neue Maßstäbe für das damals noch junge Fahrzeugsegment setzte, verfügt auch die aktuelle Auflage über eine Fülle von Neuerungen, welche die Rolle des Kangoo als Vorreiter in seiner Klasse fortschreiben. Der neue Kangoo hebt sich mit wertigem Design, modernen Fahrerassistenzsystemen in Serie, vernetztem On-Board-Infotainment und beispielhaftem Platzangebot vom Wettbewerb ab.

Der neue Kangoo1 besticht durch sein komplett neues, modernes Design mit dynamischen Elementen, das sich mehr an Pkw-Modellen als an Lieferwagen orientiert. Merkmale sind unter anderem die markante Schulterpartie und die Frontpartie mit Voll-LED-Scheinwerfern ab Werk und dem aufrecht stehenden Kühlergrill mit Chromakzenten. Das Erscheinungsbild prägen außerdem prägnante Radhäuser, der angedeutete Unterfahrschutz vorne und hinten sowie die serienmäßige Dachreling. In der Ausstattung INTENS lässt sich diese mühelos und ohne Werkzeug in ein Dachquerträgersystem umwandeln (Option für EDITION ONE).

Im Innenraum finden bis zu fünf Personen komfortabel Platz. Der Zugang zum Fond erfolgt über Schiebetüren auf der rechten und linken Fahrzeugseite. Die im Verhältnis 1/3 : 2/3 geteilte Rücksitzbank lässt sich einzeln oder gleichzeitig umklappen, so dass sie mit dem Kofferraumboden eine ebene Ladefläche bildet, und das Ladevolumen von 519 auf 2.031 Kubikdezimeter steigt. Hinzu kommt zu einem späteren Zeitpunkt der umklappbare Beifahrersitz, der es erlaubt, Gegenstände von bis zu 2,7 Meter Länge zu transportieren. Den Komfort steigern zusätzlich Stau- und Ablagefächer im Innenraum mit bis zu 49 Liter Inhalt.

Maßstäbe setzt der neue Kangoo auch bei der aktiven Sicherheit. Die Liste der serienmäßigen Fahrerassistenzsysteme umfasst zum Marktstart unter anderem den Notbremsassistenten mit Fußgängererkennung, Spurhaltewarner und Müdigkeitswarner. Hinzu kommt als Neuheit der Toter-Winkel-Assistent, der zum Verhindern eines Unfalls korrigierend in die Lenkung eingreift. Zu den Optionen zählen Fernlichtassistent, Easy-Park-Assistent und das vernetzte Online-Multimediasystem EASY LINK mit integriertem Navigationssystem (Serie für INTENS).

1 Neuer Renault Kangoo Gesamtverbrauch kombiniert (l/100 km): 6,5-4,9; CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 148-124.* Energieeffizienzklasse: C-A.* (Werte nach Messverfahren VO [EG] 715/2007).* * Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch, den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und dem Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen“ entnommen werden, der bei allen Renault Partnern und bei der Deutschen Automobil Treuhand (DAT) unentgeltlich erhältlich ist. Der Leitfaden steht außerdem als Download zur Verfügung.

Neue Optik, neues Infotainment, neue Fahrerassistenzsysteme

RENAULT TRAFIC MIT AKTUALISIERTEN VARIANTEN COMBI UND SPACECLASS JETZT NOCH ATTRAKTIVER

Noch vielseitiger, noch moderner, noch vernetzter: Mit den rundum aktualisierten Versionen Combi und Spaceclass für die Personenbeförderung präsentiert sich der Renault Trafic attraktiv wie nie. Das vielseitige Nutzfahrzeug in der Klasse bis 3,0 Tonnen zulässigem Gesamtgewicht zählt mit einem Kraftstoffverbrauch ab 5,4 Liter Diesel pro 100 Kilometer in der Kastenwagenvariante nicht nur zu den sparsamsten Modellen seiner Klasse, sondern überzeugt auch mit zwei Radständen, fünf Leistungsstufen und einem Innenraum, der sich durch intelligente Details zum rollenden Büro umwandeln lässt.

Den optischen Auftritt des aktualisierten Trafic1 prägen der Kühlergrill mit Chromeinfassung und Chromspangen je nach Ausstattung sowie die C-förmigen, in die Hauptscheinwerfer integrierten Tagfahrlichter. Mit seinem modernen, attraktiven Design folgt der Trafic der unverwechselbaren Renault Markenoptik. In der Ausstattung Komfort sind für den Kastenwagen außerdem Voll-LED-Scheinwerfer für exzellente Sicht verfügbar. Bei den rundum überarbeiteten Pkw-Varianten Combi und Spaceclass sind sie serienmäßig.

TRAFIC COMBI UND SPACECLASS IN NEUER OPTIK

Die jüngsten Evolutionsstufen von Trafic Combi2 und Spaceclass unterscheiden sich von den Nutzfahrzeugvarianten durch ihre flacher geneigte, profilierte Motorhaube und den aufrecht stehenden Kühlergrill. Gleichzeitig sorgen neu gestaltete Einsätze im Stoßfänger für einen Hauch von Raffinesse. Weiteres Kennzeichen ist die elegante Chromleiste, welche die lichtstarken Voll-LED-Scheinwerfer miteinander verbindet. Auch Schnitt und Grafik der Scheinwerfer präsentieren sich in neuem Look.

WIRTSCHAFTLICHE 2,0-LITER-TURBODIESELMOTOREN

Für den Trafic Kastenwagen stehen die vier 2,0-Liter-Turbodieselvarienten dCi 120 und ENERGY dCi 120 mit jeweils 88 kW/120 PS, ENERGY dCi 145 mit 107 kW/146 PS und ENERGY dCi 170 mit 125 kW/170 PS zur Wahl. Die kraftvollen Motoren überzeugen mit geringem Kraftstoffverbrauch und niedrigem CO2-Ausstoß. So begnügt sich der ENERGY dCi 145 in der Variante L1H1 mit lediglich 5,4 Liter Diesel pro 100 Kilometer.

Für die Pkw-Varianten Trafic sind die drei Turbodiesel Blue dCi 110 mit 81 kW/110 PS (nur Combi), Blue dCi 150 mit 110 kW/150 PS und Blue dCi 170 mit 125 kW/170 PS (jeweils Combi und Spaceclass) verfügbar, die die Abgasnorm Euro 6d-Full erfüllen.

Alternativ zum 6-Gang-Schaltgetriebe erfolgt bei ENERGY dCi 145 (Kastenwagen), Blue dCi 150 (Combi und Spaceclass), Blue dCi 170 (Combi und Spaceclass) und ENERGY dCi 170 (Kastenwagen) die Kraftübertragung auf die Antriebsräder über das 6-Gang-Doppelkupplungsgetriebe EDC, das die automatisierten Gangwechsel präzise und rasch ausführt.

NIEDRIGE BETRIEBSKOSTEN DURCH LANGE WARTUNGSINTERVALLE

Neben günstigen Verbrauchswerten garantieren die langen Wartungsintervalle beim Trafic geringe Betriebskosten: Die routinemäßige kleine Inspektion mit Ölwechsel ist bei den Motorisierungen des Trafic Kastenwagen dCi 120, ENERGY dCi 120, ENERGY dCi 145 und ENERGY dCi 170 nur alle 40.000 Kilometer fällig (alternativ alle zwei Jahre, je nachdem, welcher Fall zuerst eintritt). Bei den Motorisierungen des Trafic Combi Blue dCi 120, Blue dCi 150 und Blue dCi 150 betragen die Wartungsintervalle 30.000 Kilometer. Darüber hinaus verfügen alle Motorisierungen über eine wartungsfreie Steuerkette, was ebenfalls die Betriebskosten senkt.

NUTZFAHRZEUG MIT GROSSER VARIANTENVIELFALT

Der Trafic ist in zwei Radständen von 3,1 und 3,5 Metern sowie in zwei Längen von 5,0 und 5,4 Metern erhältlich (Combi und Spaceclass: 5,1 und 5,5 m). Zusätzlich zur Basis-Laderaumhöhe von 1,4 Metern steht beim Kastenwagen darüber hinaus die Hochdachausführung mit 1,9 Meter hohem Frachtraum zur Verfügung. Das Laderaumvolumen beträgt im Kastenwagen zwischen 5,2 und 8,6 Kubikmeter.

Weiterhin überzeugt der Trafic durch ausgeprägte Funktionalität und ein umfangreiches Angebot an Karosserievarianten, das optimale Lösungen für jede Branche ermöglicht. Renault bietet das Nutzfahrzeug als Doppelkabine, Plattformfahrgestell und in den rundum modernisierten Pkw-Varianten Combi und Spaceclass an. Beide sind ebenfalls in zwei Längenvarianten lieferbar. Maßgeschneiderte Sonderaufbauten für verschiedene Branchen in Zusammenarbeit mit namhaften Auf- und Umbauherstellern komplettieren das Programm.

Wichtig für Lieferfahrten in der Stadt und beim Rangieren auf engen Betriebshöfen: Die tief nach unten gezogenen Seitenscheiben und die groß dimensionierte Windschutzscheibe gewährleisten ein optimales Sichtfeld.

DURCHDACHTES COCKPIT MIT ZAHLREICHEN ABLAGEN

Vom durchdachten Cockpit-Layout zeugt auch die Vielzahl von Staumöglichkeiten im Innenraum. Insgesamt stehen im Interieur des Trafic Kastenwagen bis zu 90 Liter an Ablagemöglichkeiten zur Verfügung – mehr als in jedem Wettbewerber. Insgesamt finden sich in Instrumententräger, Türen und Sitzen 14 Staufächer. Besonders praktisch ist ein Staufach für einen Laptop-Computer auf der Rückseite des Mittelsitzes. Wird der Sitz nach vorne geklappt, können Fahrer oder Beifahrer bequem am Rechner arbeiten. Das Laptop-Fach beinhaltet außerdem ein hochklappbares und schwenkbares Klemmbrett für DIN-A4-Dokumente.

Das Cockpit des Trafic ist nach ergonomischen Gesichtspunkten gestaltet. Ab Werk verfügt der Renault Transporter über den längen- und höhenverstellbaren Fahrersitz für ein entspanntes und ermüdungsfreies Fahrgefühl wie in einer Großraumlimousine. Hierzu trägt auch der in Joystick-Manier griffgünstig aus der Mittelkonsole ragende Schalthebel bei.

Leistungsstarke Multimediasysteme wie das optionale Media Nav Evolution DAB+ und R-LINK Evolution DAB+ tragen ebenfalls dazu bei, den Trafic Kastenwagen in ein regelrechtes Büro umzuwandeln. Sie ermöglichen Handwerkern und Gewerbetreibenden, Zeitverluste durch Staus zu vermeiden und unterwegs ihren Maileingang abzufragen, Kundenmails zu beantworten und den Arbeitsalltag zu organisieren.

TRAFIC COMBI UND SPACECLASS MIT MODERNISIERTEM INTERIEUR

Das Interieur von Trafic Combi und Spaceclass unterscheidet sich unter anderem durch seinen neuen Instrumententräger mit einer horizontalen, sich bis in die Türverkleidungen erstreckenden Zierleiste von den Kastenwagenvarianten. Exklusiv dem Trafic Spaceclass vorbehalten ist das Armaturenbrett in Météor Grau. Zur besseren Ablesbarkeit verfügt die neu gestaltete Instrumententafel über ein modernes Farbdisplay und größere, besser sichtbare Anzeigen. Außerdem platzierten unterhalb des Radios und des Multimedia-Displays ein neues Bedienfeld für die Klimatisierung. Ebenso wurden die Bedienelemente für Tempopilot und Geschwindigkeits-begrenzer aktualisiert und gemeinsam am Lenkrad platziert.

Dank neuer Staufächer und Ablageflächen stehen im Innenraum nun bis zu 86 Liter an Staumöglichkeiten zur Verfügung, davon allein am Instrumententräger bis zu 17,7 Liter beim Trafic Combi und 13,2 Liter beim Spaceclass.

MODERNES ON-BOARD-INFOTAINMENT

Im Rahmen der Modellpflege stattet Renault Trafic Combi und Spaceclass mit dem Online-Multimedia- und Navigationssystem EASY LINK aus. Das System mit hohem Bedienkomfort verfügt über einen 8,0-Zoll (20,3-Zentimeter)-Touchscreen und erlaubt die Smartphone-Integration über Apple CarPlay und Android Auto. Weitere Besonderheit sind Updates „over the air“. Zusätzlich ist eine Ablage zum induktiven Laden des Smartphones verfügbar.

Als weiteres Novum sind für Trafic Combi und Spaceclass Fahrerassistenzsysteme der neuesten Generation verfügbar. Neben adaptivem Tempopilot3, Verkehrszeichenerkennung, Spurhalte-Warner und Notbremsassistent zählen hierzu Toter-Winkel-Warner, Fernlichtassistent sowie Müdigkeitserkennung.

NEUER RENAULT KANGOO STARTET AB 23.800 EURO

Der neue Renault Kangoo kommt in Deutschland in der Launch-Ausstattung EDITION ONE TCe 100 zum Einstiegspreis von 23.800 Euro auf den Markt. Die Preise für die Ausführung INTENS starten bei 26.700 Euro für die Motorisierung TCe 130. Die Neuauflage des Kombivans ist ab sofort bestellbar. Die komplett neu entwickelte dritte Modellgeneration des Kangoo markiert bei Design, aktiver Sicherheit und On-Board-Infotainment einen deutlichen Schritt nach vorn. Dabei behält sie modelltypische Stärken wie die hohe Innenraumvariabilität und das exzellente Platzangebot bei.

Der neue Kangoo besticht bereits in der EDITON ONE mit serienmäßigen Voll-LED-Scheinwerfern sowie einer Vielzahl von Fahrerassistenzsystemen, darunter dem Notbremsassistenten mit Fußgängererkennung, Spurhaltewarner und Müdigkeitswarner. Hinzu kommt als Neuheit der Toter-Winkel-Assistent, der zum Verhindern eines Unfalls zusätzlich zur akustischen und optischen Warnung korrigierend in die Lenkung eingreift. Ebenfalls ab Werk vorhanden ist das Radio R&GO, das es dem Nutzer über die gleichnamige App ermöglicht, sein Smartphone mit dem gleichen Komfort zu nutzen wie ein integriertes Multimediasystem. Als Motorisierungen für die EDITION ONE stehen neben dem TCe 100 als zweiter Turbobenziner der TCe 130 (ab 24.900 Euro) und der Turbodiesel Blue dCi 95 (ab 26.300 Euro) zur Wahl.

Die Ausstattung INTENS beinhaltet darüber hinaus 17-Zoll-Leichtmetallräder, die 2-Zonen-Klimaautomatik, das schlüssellose Zugangs- und Startsystem Keycard Handsfree und eine innovative Dachreling. Diese lässt sich ohne Werkzeug in ein Dachquerträgersystem mit 80 Kilogramm Traglast umwandeln. Weiteres Ausstattungshighlight ist das Online-Multimediasystem EASY LINK mit 8-Zoll (20,3-Zentimeter)-Touchscreen, Smartphone-Integration sowie Navigation. Als Motorisierung für den Kangoo INTENS ist neben dem TCe 130 die Dieselvariante Blue dCi 95 (ab 28.100 Euro) verfügbar.

RENAULT MÉGANE E-TECH ELECTRIC: DAS ERSTE MODELL MIT NEUEM RENAULT LOGO

Im Oktober 2020 präsentierte Renault mit dem spektakulären Showcar Mégane eVision erstmals einen Ausblick auf ein neues elektrisches Kompaktmodell der Marke. Anlässlich des RENAULT TALK #1 wurden nun erste Eindrücke (Close-ups) des neuen Mégane E-TECH Electric präsentiert. Der vollelektrische Mégane feiert 2022 seine Premiere und spielt eine zentrale Rolle in der Neuausrichtung von Renault. Auf Basis der „Nouvelle Vague“ soll Renault moderner und nachhaltiger werden und sich noch stärker auf Technologie, saubere Energien und nachhaltige Mobilitätslösungen fokussieren.

Im Rahmen des Renault Talk #1 zeigte Renault Brand Design Director Gilles Vidal erstmals die Darstellung des neuen Renault Logos am Heck des neuen Mégane E-TECH Electric. Zudem präsentierte Vidal auch erste Darstellungen, die einen visuellen Eindruck des Innenraums vermitteln. Die Aufnahmen zeigen innovative Bordsysteme und neue Bildschirme ebenso wie ein großzügiges Raumangebot. Klar erkennbar ist auch das moderne, hochwertige Innenraumdesign.

Bis 2025 wird Renault 14 neue Modelle einführen, sieben davon vollelektrisch. Das neue Logo und ein neuer visueller Stil sollen die neue Ausrichtung sichtbar zum Ausdruck bringen. Im Jahr 2030 sollen 9 von 10 verkauften Renault elektrifiziert sein.

Anfang 2021 hatte Luca de Meo anlässlich der Präsentation der „Renaulution“ erstmals die neue Strategie für die Marke Renault vorgestellt. Mit seiner „Nouvelle Vague“, zu Deutsch „Neue Welle“, will Renault neue Maßstäbe in der Automobilindustrie setzen. Neben einer umfassenden Modelloffensive mit dem Schwerpunkt Elektromobilität positioniert sich Renault dabei stark in Richtung Technologie, Service und saubere Energie.